Unserelaufende Projekte

Wo gemeinsam Ergebnisse erarbeitet werden!

Projekte führen definierte Lösungen herbei

Sie sind die "Lösungsteams" der REPLA
Der Vorstand der REPLA kann Projekte ins Leben rufen. Dies entweder auf Vorgaben von Bund oder Kanton, aus Eigeninitiative oder bei entsprechendem eigenen Bedarf. Dazu wird eine Projektgruppe gebildet, die meist auch von externen Fachleuten beraten und begleitet werden. Für ein solches Projekt werden die nötigen Gelder ins Budget gestellt, der Zeitrahmen festgelegt und Vertreter aus dem Vorstand durch diesen selbst delegiert. Aus der Geschäftsleitung ist mindestens ein Vertreter dabei, welcher auch für das Controlling und die Rapportierung zuständig ist. Vor allem bei extern angestossenen Projekten wird auch eine teilweise oder vollumfängliche Finanzierung von Seiten dieser Stellen gegeben.

Agglomerationsprogramm Aargau-Ost, AGLO 4

Mitwirkung der REPLA im Agglomerationsprogramm des Kantons. Es geht um Mitfinanzierung des Bundes an Infrastrukturmassnahmen des Kantons und der Gemeinden. Ziel des Projektes ist die Abstimmung von Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, was die Verkehrsbelastung verringern und die Lebensqualität erhöhen soll.

Karte Gemeinden AGLO 4
Tabelle Einwohnerdichten

Räumliche Entwicklungsstrategie RES

Erarbeiten einer gemeinsamen Vision zur langfristigen Raum- und  Siedlungsentwicklung in unserer Region. Die Region soll weiterhin vielfältig und attraktiv bleiben, Wohn- und Wirtschaftsstandort sein. Dies in den Bereichen Siedlung, Verkehr und Erholung, welche unter starkem Druck von allen Seiten her stehen. Ebenfalls erhalten bleiben sollen die innerhalb der REPLA vorhandenen spezifischen Eigenheiten der Teilregionen.
Das zu entwickelnde Dokument bildet dann die strategische Grundlage der künftigen Entwicklungsmassnahmen auf Gemeindeebene und bei gemeinsamen, regionalen Entwicklungen.

Naherholung und Landschaft

Der konzeptionelle Teil dieses Projektes ist abgeschlossen. Eine Absichtserklärung (Letter of Intent, LOI) wurde erarbeitet und verabschiedet.
Jetzt geht es darum, in den kommenden Jahren die vorgeschlagenen Massnahmen um zu setzen. Dazu sind die Gemeinden angehalten, in Eigenregie und wo vorgesehen miteinander die nötigen Arbeiten aus zu lösen.

Foto Reusslandschaft
Image

Hochwasserschutz Reusstal

Dieses vom Kanton initiierte und geleitete Projekt behandelt den Hochwasserschutz im Reusstal. Teile des REPLA-Gebietes sind ebenfalls betroffen, deshalb ist ein Vertreter der REPLA im Projektgremium.
Weitergehende Erklärungen finden Sie beim Klick auf "Details".

Das sagt der Kanton dazu: hier klicken
Bericht Hochwassersicherheit in Bremgarten

Landschaftsqualitätsprojekt LQP

Ziele dieses vom Bund initiierten Projektes waren:
  • Förderung und Weiterentwicklung vielfältiger Kulturlandschaften mit ihren spezifischen regionalen Eigenheiten
  • Freiwilliges Engagement der Landwirte mit Möglichkeit eines Zusatzeinkommens
  • Steigerung der Standortattraktivität
  • Mehrwert für die Region
In der Folge wurden verschiedene Massnahmen in unserer Region vorbereitet und umgesetzt. Dieses Projekt ist abgeschlossen.
Image
Massgebende national/international tätige Firmen im Gebiet der REPLA
Utz Group Bremgarten
Sika
Taracell
Client 4
Client 5
Client 6